Angola

In Angola herrschte bis 2002 Bürgerkrieg. In Folge der Kriegswirren und der daraus resultierenden Armut und Not der Bevölkerung wurden die Wildbestände durch Wilderei fast vollständig dezimiert. Angola ist reich an Bodenschätzen vor allem Erdölvorkommen, aber auch Diamanten und Mineralien und zählt daher zu den afrikanischen Ländern mit dem höchsten Wirtschaftswachstum. Dagegen ist der Tourismus wenig entwickelt und ein Umweltbewusstsein, das die Nutzung der Naturschätze einbezieht, entsteht gerade erst (wieder). Es besteht daher ein großes Interesse die Wildbestände wieder aufzustocken und somit den Tourismus wiederzubeleben. Hierfür muss allerdings erst noch die nötige Infrastruktur geschaffen bzw. wieder hergestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *