Namibia

Namibia erlangte erst 1990 die Unabhängigkeit von Südafrika. Seit diesem Zeitpunkt befindet sich das Land in einem friedlichen Aufbruch und hat eine stabile parlamentarische Demokratie. Dies wirkt sich auch positiv auf den Tourismus, der neben Bergbau und Viehzucht eine der Haupteinnahmequellen des Landes ist. Die touristisch gut erschlossene Hauptattktraktion ist der Etosha-Nationalpark. Dagegen ist der Caprivi-Zipfel im Nordosten, der im KAZA-Gebiet liegt, weit weniger entwickelt, da er durch den Bürgerkrieg im angrenzenden Angola stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Dies gilt auch für die Wildtierbestände des Caprivi. Allerdings konnte beobachtet werden, dass seit Ende des Bürgerkriegs zunehmend Tiere aus dem benachbarten Botswana den Grenzfuss Chobe überschreiten und nach Namibia einwandern. Dies gilt insbesondere für Elefanten, die teilweise weiter ziehen nach Angola.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *